solist_s_maqungo

Der südfrikanische Tenor Siyabonga July Maqungo wurde in Soweto geboren und studierte zunächst an der renomierten North-West University in Potchefstroom / Südafrika. 2014 begann er dann sein Masterstudium an der Kölner Hochschule für Musik und Tanz bei Josef Protschka.

Maqungo zählt als einer der talentiertesten Nachwuchstenöre Südafrikas und ist dort regelmäßig bei den großen Festivals wie dem Mozart Festival Johannesburg als Solist in den großen Oratorien und Messen von Bach, Händel und Mozart zu erleben.

Sein Debüt in Deutschland hatte er in Köln als Nemorino in der Oper „L’elisir d’amore“ von Donizetti. Maqungo wurde daraufhin zur Spielzeit 2015 / 2016 vom Staatstheater Meiningen als Ensemblemitglied aufgenommen und ist seitdem in Opern wie Capriccio, Der Rosenkavalier, Lucia di Lammermoor und Die Fledermaus zu erleben.