Feuerzauber

Der Geiger Kálmán Oláh studierte an der Franz Liszt Hochschule für Musik in Budapest und spielte mit seiner Band Konzerte in den Balkanstaaten, Japan, China und in Deutschland. Später traf er den vielseitigen Klarinettisten Roland Danyi der ebenso in Ungarn studierte. Deren Zusammenarbeit umfasste schon damals ein breites Repertoire – von Klassik bis Jazz/ Pop. Die zwei Musiker waren und sind regelmäßig zu renommierten Jazzfestivals (z.B. „Soester Jazznacht“) eingeladen, wo Roland Danyi mit seinem außergewöhnlichen Saxofonspiel das Publikum verzauberte. Die beiden lernten Attila Székely kennen. Der in Siebenbürgen geborene Pianist ist preisgekrönt und spielte Konzerte in Skandinavien und Europa, wie etwa auf dem „Festival D`Annecy“ oder in der „Saint Martin in the Fields“ Kirche in London.

Am Anfang ihrer Zusammenarbeit gaben die drei Musiker zunächst Konzerte im Ruhr-Gebiet, mit Werken von Piazzolla und Vivaldi. 2015 erfolgte eine offizielle Anfrage der Stadt Bad Sassendorf. Seitdem ist das Trio Jassiko jedes Wochenende in der dortigen „Kulturscheune“ zu erleben. Durch Ihre Vielseitigkeit, musikalische Darbietungen auf höchstem Niveau, sowie die ständige Neugier nach neuen Facetten, haben die Musiker viele andere Künstler zu sich eingeladen. So besteht eine jahrelange Zusammenarbeit mit den Sopranistinnen Sarah Bouwers und Conny Fish. Es folgten Konzerte mit Fernsehstar Mezzosopranistin Kinga Dobay und dem Bassisten Levente György aus der Hildesheimer Staatsoper. Für die Zukunft sind mehrere Projekte und bundesweite Konzerte geplant sowie eine CD-Produktion mit Sarah Bouwers.

Eigens zum Konzert „Feuerzauber – Von Händel bis Disney“ der VINOTONALE, luden sich die Musiker weitere Gäste ein; den Schlagzeuger und Sänger Boby Nerra, sowie den Kontrabassisten Joseph Csik.