Walter

Bereits während seiner Schulzeit erhielt Stefan Walter Klavier- und Orgelunterricht am Wiesbadener Konservatorium. Nach dem Abitur am musischen Dalberg-Gymnasium Aschaffenburg studierte Walter Kirchenmusik und Musikerziehung an der Hochschule für katholische Kirchenmusik und Musikerziehung in Regensburg sowie das Hauptfach Orgel an der Staatlichen Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Stuttgart, unter anderem bei Domorganist Eberhard Kraus, Professor Werner Jacob und Professor Christoph Bossert. Er nahm an mehreren internationalen Meisterkursen für Orgel teil, so bei Piet Kee, Hans Gebhard, Marie-Claire Alain und Andreas Arand, und spielte mehrere CDs mit deutscher romantischer Orgelmusik ein. Seit 1989 arbeitet Walter als hauptamtlicher Kantor an der Pfarrkirche Sankt Adalbero in Würzburg. 1991 wurde er als Dekanatskirchenmusiker für das Dekanat Würzburg-Stadt beauftragt. 1992 legte er das Konzertexamen ab. 2001 wurde er zum Regionalkantor für die Region Würzburg ernannt. Mit Wirkung zum 1. September 2010 wurde Stefan Walter zum stellvertretenden Diözesanmusikdirektor ernannt und seit dem 20. Juli 2017 auch zum Stadtkantor. Er ist Lehrbeauftragter an der Julius-Maximilians-Universität Würzburg im Fach Orgel. Stefan Walter ist verheiratet und hat drei Kinder.

http://www.wuerzburgwiki.de/wiki/Stefan_Walter